Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft - toto corde, tota anima, tota virtute

Max Frisch - Ein Leben in Entwürfen

Vor 25 Jahren starb Max Frisch (1911-1991). In der Ausstellung "Max Frisch oder Die Liebe zur Architektur" an der Stiftsschule Einsiedeln soll seiner gedacht werden, mit besonderem Augenmerk auf seinen erlernten Beruf als Architekt und dessen Einfluss auf sein Schreiben. Anlässlich der Vernissage am 24. November 2016 um 19 Uhr wird auch der Schriftsteller Peter Bichsel zugegen sein, ein langjähriger Wegbegleiter und enger Freund von Max Frisch. Peter Bichsel wird dem Publikum von seinen Erinnerungen an Max Frisch erzählen. An dem moderierten Gespräch über den grossen Schweizer Autor werden auch der Leiter des Max Frisch Archivs in Zürich, Tobias Amslinger, sowie Ausstellungsmacher und Architekt Erich Gottfried Steinmayr teilnehmen.

Die Ausstellung kann bis zum 22.12.2016 während der Unterrichtszeiten besichtigt werden.

Max Frisch - Ein Leben in Entwürfen