Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft - toto corde, tota anima, tota virtute

Mondschein, Magie und eine Prise Mut

Vergangenen Freitagabend führten die Turnlehrer der Stiftsschule Einsiedeln den Vollmondevent am Friherrenberg durch. Dieser fand im Jahr zuvor das erste Mal statt und gefiel den Teilnehmern dermassen, dass er in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde. 60 Schüler meldeten sich dieses Mal dazu an, zusammen den Friherrenberg hinunter zu schlitteln.

Vor dem Vergnügen kommt aber bekanntlich die Arbeit, und so mussten alle 60 Schüler zuvor mit ihren Schlitten den Berg hochlaufen. Dies dauerte natürlich seine Zeit, doch unterwegs hatte man eine malerische Aussicht auf das nächtliche Einsiedeln, was die Anstrengung etwas milderte.

Oben angekommen wurden erst einmal alle angehalten, um auf die Übrigen zu warten. Ungefährlich ist Schlitteln nämlich nicht! Als wir dann aber doch losfahren durften, zeigte sich schnell, dass es die Mühe wert war. Einmal den ganzen Berg herunterschlitteln sollte man definitiv einmal gemacht haben. Zudem kam durch das Mondlicht eine regelrecht magische und geheimnisvolle Stimmung auf.

Der eine oder andere konnte es sich natürlich auch nicht nehmen lassen, gegen seine Klassenkameraden und Kameradinnen ein Rennen zu fahren oder gegen die Lehrer anzutreten.

Gegen den Durst und die Kälte gab es am Ende dieses Vollmondevents auch noch ein heisses Getränk, Gegen zehn Uhr zerstreute sich die Gruppe zunehmend und der Abend fand in der sternenklaren Nacht sein Ende.

Thea Berchtold & Ella Pannekeet (5b)