Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft - toto corde, tota anima, tota virtute

Svenja Hammer im Halbfinale der Swiss Philosophy Olympiad

Mit ihrem Essay zum Zitat „The first experience, or to be more precise, the first observaton is always a first obstacle for the scientific culture“ (Gaston Bachelard) qualifizierte sich  Svenja Hammer (5c) für das Halbfinale der Schweizer Philosophieolympiade. Die Schülerin geht darin der Frage nach, ob es möglich ist, einen „neutralen“, „objektiven“ Blick auf die Welt einzunehmen. Als eine von 2% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfasste sie ihren Essay in englischer Sprache (pdf).

  

Die Schweizer Philosophie-Olympiade ist Teil eines europaweiten Netzwerks an Philosophyolympiaden, die jährlich ausgetragen werden. In jeweils drei Runden wird der/die nationale Sieger/in gekürt. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler Schweizer Mittelschulen. Das dreitägige Finale findet jeweils an einer Schweizer Universität statt und dient der Verteidigung der eigenen Essays aus den Vorrunden. Die internationale Philosophieolympiade wird 2018 in Montenegro ausgetragen.

Wir wünschen Svenja Hammer weiterhin viel Erfolg!

Der Essay von Svenja Hammer (pdf)